Menu
bowen therapie anja weber

Faszientherapie nach Bowen

Was ist die Bowen Therapie?

Seit fast 20 Jahren gibt es in Deutschland eine neue manuelle Behandlungsmethode - die ISBT-Bowen Therapie®. ISBT-Bowen Therapie® steht für " International School of Bowen Therapy". Diese Therapiemethode wurde in Anlehnung an die Bowen-Therapie nach dem australischen Körpertherapeuten Thomas A. Bowen (1916-1982) entwickelt.


  • Was ist die Bowen Therapie?

    Bei der ISBT-Bowen Therapie® handelt es sich um eine sanfte, aber sehr konkrete Zug- und Schiebetechnik an den Faszien bestimmter Muskelstellen (sog. „Moves“). Mit den Moves wird die Haut leicht gedehnt und der Therapeut gleitet durch anschließende langsame Bewegungen mit sanftem Druck über Muskeln, Sehnen, Faszien und Nerven. Somit kann die Versorgung bis in tiefe Muskelschichten reguliert werden, um eine Gewebeentspannung zu ermöglichen.

    Durch eine bestimmte Abfolge dieser Moves wird das Fasziengewebe stimuliert und über die Nervenenden können sanfte Impulse an das zentrale Nervensystem gesendet werden. Die Entspannung des Gewebes kann sich sowohl auf körperliche, wie emotionale Beschwerden regulierend auswirken.

  • Wie wirkt die ISBT-Bowen Therapie® ?

    Die ISBT-Bowen Therapie® kann dabei helfen das innere Reparatursystem zu aktivieren und den Körper wieder in Balance zu bringen.

    Mit gezielten Handgriffe stimuliert der Behandler Schlüsselstellen an Muskeln, Sehnen, Bändern und Faszien (Muskelhüllen). Die Faszien spielen in der ISBT-Bowen Therapie® eine wichtige Rolle, denn bei chronischen Schmerzen können die Faszien verkleben und das umliegende Gewebe erstarrt. Dieses erstarrte Gewebe bleibt oft bestehen, auch wenn die Ursache für den Schmerz schon lange nicht mehr vorhanden ist.
    Durch die manuelle Stimulation mit der ISBT-Bowen Therapie® kann sich das Bindegewebe im behandelten Bereich lockern, Verklebungen können sich lösen und die Lymphe kann wieder ungehindert fließen. So können damit einhergehende Schmerzen nachlassen.

    Der Mensch entspannt sich im ganzheitlichen Sinne. Körper, Geist und Seele kommen wieder in Harmonie.

  • Wann wird die Bowen-Therapie eingesetzt?

    Die ISBT-Bowen Therapie® kann vor allem bei akuten als auch chronischen Schmerzen, Muskelverspannungen und Bandscheibenbeschwerden eingesetzt werden. Durch die zusätzliche Wirkung auf das Nervensystem ist die Bowen-Therapie bei vielen Indikationen sinnvoll. Die ISBT-Bowen Therapie® kann Sie z.B. unterstützen bei:

    • Rückenschmerzen, Lumbago (Hexenschuss), Ischialgien
    • Schulter-Arm-Syndrom, Schulter-Nacken-Verspannungen, Frozen Shoulder
    • Skoliosen, Beckenschiefstand, Schiefhals
    • Arthrosen, Kniebeschwerden
    • Knöchelschmerzen, Schmerzen der Füße (z.B. durch Halux)
    • Zähneknirschen (Bruxismus), Kieferknacken

    Als sinnvolle, begleitende Therapie hat sich die Bowen-Therapie bei chronischen Erkrankungen erwiesen - wie z.B. bei:

    • Stress- und Spannungszuständen
    • Fibriomyalgie
    • Neuralgien
    • Kopfschmerzen
    • Schlafstörungen
    • Menstruationsbeschwerden
    • u.v.m.